Kirche Goldschau

Aus einer vermutlich hölzernen Kapelle wurde um 1200 ein romanischer Steinbau.
Anfang des 16.Jh. wurde daraus ein spätgotischer Kirchenbau. 1613/14 wurde das Kircheninnere im Stil der Renaissance grundlegend verändert. Mitte des 18.Jh. erfolgten die letzten großen barocken Umbauten, die bis heute fast unverändert erhalten sind.
Die Kirche besitzt den ältesten hölzernen Kanzelaltar Deutschlands.
Es finden regelmäßig Gottesdienste und Chorkonzerte statt.



Adressdaten


  • 06721 Goldschau
    Kirchberg

Mehr Fotos